Reiseinfos
 

Eine Liebe, die langsam wuchs …

Mit einem monatlichen Einkommen von 50 Euro haushalten...Was für uns unvorstellbar ist, ist für viele Familien in Tansania und Sansibar traurige Realität. Im Jahr 2000 entdeckte ich mit meiner Freundin Renate diese wundereschöne Insel im indischen Ozean. Damals war es eine Insel von der ich nicht viel wusste, - 82km lang, 54km breit mit 1,2 Mill. Einwohner und der Form einer Hand. Mittlerweise weiß ich mehr -  viel mehr. Ich verbringe mehr als die Hälfte des Jahres in Tansania. In den zahlreichen Projekten, die ich seither mit Freunden und Partnern ins Leben gerufen habe, nutzen wir die vorhandenen Resourcen und schaffen Zukunft.

… für ein Land voller Gegensätze. Komm mit mir - ich zeig es dir. Es ist wunderbar, vom Kili bis nach Sansibar.

Begegnungsreise

 

Begegnungsreise


1.Reistag,

Abreise in Europa

2.Reisetag,

Ankunft in Dar es Salaam – Weiterflug nach ARUSHA

Je nach Ankunfts-Zeit Stadterkundung

3.Reisetag,

Besuch des ARUSHA-NP: Bekannt ist der Park für seine dichte Tierwelt wie Giraffen, Zebras, Warzenschweine….und seine Vegetation und zahlreiche Baumarten. Höhenpunkte sind hier der Ngurdutu-Krater, der Fig Tree Arch und die von riesigen Flamingoschwärmen bevölkerten Mormelia-Seen vor dem schneebedeckten Gipfel des Kilimandscharo. Pichnick.Lunch im Park und Wanderung über die Büffelwiese zu einem versteckten Wasserfall an den Hängen des Mt.Meru. Nächt. Arusha

4.Reisetag,

Arusha-Markt, Shanga Behindertenprojekt, Cultural Heritage, Schulprojekt Nächt.Arusha

5.Reisetag,

Bus-Fahrt (ca. 2Std.) nach KARATU. Kaffeeplantage und KCECHO Projektbesuch, abends Cultural evening , Nächt.Karatu

6.Reisetag,

Safari in den weltberühmten NGORONGORO-Krater, der von Prof.Dr.Grzimek als „achtes Weltwunder“ bezeichnet wurde (UNESCO-WeltNaturErbe). Auf dem 16x20km großen Kraterboden mit ca. 600m steil abfallenden Wänden, konnte sich eine großartige Tierwelt bewahren. Hier befindet sich mit ca. 20.000 Tieren die größte Tierdichte weltweit – ein Pflichtbesuch für jeden Tansania-Reisenden! Abends zurück nach Arusha

7.Reisetag,

vorbei am Kilimanjaro nach MOSHI (2Std. Bus), Besichtigung der Reisplantagen, Nächt.Moshi

8.Reisetag,

über MOMBO, LUSHOTO nach KIFUNGILO in die USAMBARA-Berge 1600m (Tagesreise ca. 5Std.), Nächt.Kifuglio (Missions-Station)

9.Reisetag,

ausgiebige Besichtigung der Missionsstation der Mariannhiller – Schule, Landwirtschaft etc., Nächt.Missions-Station

10.Reisetag,

Ganztagswanderung durch Bergdörfer die keinen Straßenzugang

mehr haben, Besuch des im Bau befindlichen Mädcheninternates im Dorf MASANGE - 15 Gehminuten vom Kloster KIfungilo. Nächt. Kifungilo

11.Reisetag,

25km zurück nach LUSHOTO und Besuch der Gemüsebauern in den Dörfern welche die Millionenstadt Dar es Salaam beliefern. Nächt. Lushoto

12.Reisetag,

Weiterreise nach DAR ES SALAAM (10Mio.Einw.) –Tagesreise! Nächt. Dar es Salaam

13.Reisetag,

Stadtrundfahrt mit Freilichtmuseumsbesuch anschließend mit der Motor-Fähre von Dar es Salaam auf die Insel Zanzibar (ca. 2 1/2Std.) Nächt. Stone Town

14.Reisetag,

Weltkulturerbe STONE-TOWN, eintauchen in die afrikanisch-arabische

Kultur Santa Monica – Sklavenstätte, House of Wonder, Markt, bummeln in Stone Town

15.Reisetag,

Gewürztour – Besichtigung der Sklavenhöhlen Mwanga Pwani, Besuch der

Missions-Station MACHUI Nächt. Stone Town

16.Reisetag,

Weiterreise zur Ostküste mit Wanderung durch das Mangroven/Naturschutzgebiet JOSANI-FOREST – Nächt.Ostküste

17.Reisetag,

Besuch des Frauenprojektes IMARISHA. Sie nehmen uns mit in die Algen Plantagen ins Meer und zeigen uns wie sie Seife herstellen(siehe youtube: die Algenfischer von Zanzibar)

18.Reisetag,

frei zum Baden und Relaxen

19.Reisetag,

baden und Sonnenuntergang in der Chwakabay – Mangrovenbucht

20.Reisetag,

schwimmen mit den Delphinen in Kizimkazi

21.Reisetag,

Heimreise - Flug von Sansibar nach Dar es Salaam - Europa

Die Reiseroute ist eine Vorgabe, die je nach Wunsch im Rahmen des Möglichen abgeändert werden kann.