Liebe Eltern und Interessierte der EM Wissenschaft! Liebe Kollegin! Lieber Kollege!

Ich freue mich, Sie auf meiner Homepage begrüßen zu dürfen.

Schon vor 20 Jahren hörte ich von meiner Mutter den Begriff Effektive Mikroorganismen.

Als dann vor 5 Jahren Lore Edlinger auf einer unserer ersten Seminarreisen nach Zanzibar begeistert von dieser revolutionären Sache erzählte, war im nächsten Gepäck EM1 und Zuckerrohrmelasse. Das kleine Feriendorf Miza wa Miza an der Ostküste Zanzibars wuchs mit EMa heran. Trotz sehr kargem Boden gedeihen die Kokospalmen und Pflanzen und auch die Tiere in der kleinen Landwirtschaft prächtig. Mittlerweile hängen in allen Wassertanks und im Brunnen die Pipes.

Voriges Jahr passierte es, dass mir ein Schwall kochendes Öl über meinen Handrücken schwabte. Ich nahm meinen ganzen Mut zusammen und legte die Hand in EMa. Ohne Schmerzen heilte sie in zwei Wochen ohne Narben.

Auch Luisa Kirchler - Lehrerin, Theaterpädagogin und Pionierin der Verbreitung der EM Wissenschaft im Unterricht – lernte ich in Zanzibar kennen und es dauerte nicht lange, war die Idee eines Singspiel geboren.

Ein Singspiel für die Umwelt “ERDE, WIR LIEBEN DICH“ Folge 1: Der Boden

"Effektive Mikroorganismen - EM heißt die Kraft, die neues Leben schafft."

Dieses Singspiel gibt Einblick in die Welt der Kleinstlebewesen – der Mikroorganismen.

Mikroorganismen sind für den Auf-, Ab- und Umbau in der Natur zuständig und für die Gesundheit von Mensch, Tier und Pflanze von größter Bedeutung.

Es gibt grundsätzlich 3 Arten von Mikroorganismen: aggressive, aktive und neutrale. Alle sind wichtig und sorgen für eine gesunde Entwicklung, wenn sie in ausgewogener Weise vorhanden sind.

Prof. Teruo Higa, ein japanischer Wissenschaftler, hat schon vor mehr als 25 Jahren eine Kombination Effektiver Mikroorganismen, wie Hefepilze, Photosynthesebakterien etc. entdeckt, die dort eingesetzt werden, wo die natürlichen Kreisläufe gestört sind. Sie werden mittlerweile weltweit verwendet und sind eine echte Chance für unsere Erde.

Wir empfehlen, mit spannenden, leicht nachvollziehbaren Versuchen Kinder mit dieser EMTechnologie vertraut zu machen.
In "Erde, wir lieben dich" (Folge 1) geht es um das Bodenleben in der Landwirtschaft, der Grundlage unserer Nahrung.

Das intakte Bodenleben gerät aus dem Gleichgewicht und kommt durch den Einsatz der EM wieder in Balance. Die "Stimme der Natur" verbindet Szene für Szene und führt durch das Stück. Lieder von Blumen und Samen und - ein fetziger Rap - sowie das Darstellen der Mikroorganismen in verschiedenen Farben ziehen Spieler und Zuschauer in den Bann. Musiziert wird am ORFF-Instrumentarium, hauptsächlich in der Pentatonik - d.h. F- und HStäbe werden aus der C-Dur Tonleiter genommen. Dadurch klingt alles was gespielt wird, passend. Improvisieren macht Freude!

Rollen für ca. 20 Kinder:
Stimme der Natur; Kinder um den Globus; Sonne; Blumenkinder; Mikroorganismen in rot, gelb, braun; Bauer & Bäuerin, EM in grün.
Bühnenbild:
Schwarze Stellwände und Vorhang im Hintergrund, Globus, Sonne, Holzwürfel.

Bilder von der Uraufführung:

Bildergalerie

Movies von der Uraufführung:

Movie 1
Movie 2
Movie 3